Freitag, 20. April 2012

Wunderschöne Schweiz


Kurzurlaub im Skigebiet Zermatt-Breuil Cervinia. Ein Traum. Film von der Gornergrad-Bahnfahrt mit Blick aufs Matterhorn:



Mein Film

Montag, 30. Januar 2012

Neue Verlinkung


Auf meiner Startseite funktioniert der Link nicht mehr zum Buch-Download, weil die Hauptseite selbst nicht mehr existiert.
Hier nun der neue Link zu meinem Neuseeland-Buch:

Wer dem Regen trotzt... Eine Neuseelandreise



Viel Spaß beim Schmökern!

Freitag, 12. August 2011

Das Sommerloch 2011

Platz 1: Pippas Po

Mein Gott, ihr toller Hintern war nicht echt? Sie soll Po-Pads verwendet haben bei der Hochzeit ihrer Schwester? Saaaagenhaft!
Gefunden auf oe24.at.




Platz 2: Die Kuh Yvonne

Aaaaja. Yvonne ist mittlerweile unter den Top 3 auf der Online-Ausgabe der "Österreich".
Gefunden auf oe24.at.






Auch auf der Startseite der schweizer blick.ch ist Yvonne zu Hause.
Gefunden auf blick.ch.





Platz 3: Fussballer-Verarsche

Wenn sich im Sommer beim Fussball nicht mehr viel tut, findet die Bild-Zeitung peinliche Details bei den Spielern. Der Fussballer im Bild hat sich in die Hose gemacht....
Gefunden auf bild.de.

Montag, 20. September 2010

Ich hätt's ja versucht…


Ich bin ein Hunde-Mensch. Mit Katzen komm ich irgendwie nicht klar. Ein Hund kommt dich begrüßen. Er wedelt, winselt, bellt und hupft an dir hoch. Das ist Wiedersehens-Freude! Eine (Nachbar-)Katze hingegen? Irgendwann kommt sie her, meist wenn ihre Besitzer schon länger auf Urlaub sind. Dann erschreckt sie dich meistens nur. Sie stupst dich von hinten an. Oder sie springt dir auf den Bauch, während du in der Sonne liegst. Und dann musst DU sie begrüßen. Sprich sie streicheln. So lange, bis Herr oder Frau Katze dir zeigt dass sie genug hat. Denn dann fährt sie die Krallen aus. Ich habs versucht mit all den Katzen, die meinen Garten durchwandern und ihre Duftmarken an mein Gemüse setzen. Ich habs auch versucht mit denen, die auf die frischen Salatgurken und Selleriestauden gekackt haben. Aber ich werd sie nie lieben. Sollen es andere tun, ich bleib bei den Hunden!

(Foto: Michi Ferschmann)